Home > Sortiment > Bild- & Befunddokumentation

Das medizinische Dokumentationssystem ADAM EF-101


Das ADAM-System ist die digitale Lösung zur wirtschaftlichen Dokumentation von medizinischen Bildern, Videos und Befunden. Vom Einzelplatz bis zum Abteilungsnetz werden alle Anwender optimal unterstützt.

Die elektronische Karteikarte schafft den Überblick über alle Patientenvorgänge. Der Report mit Bildausdruck steht nach Abschluss der Befundung direkt zur Verfügung. Ein digitales Schnittsystem für Videosequenzen ermöglicht eine komfortable Archivierung. Die erfassten Daten sind statistisch auswertbar. Die Ergebnisse werden über Schnittstellen an andere Informations- und PAC-Systeme übergeben. Durch den modularen Aufbau von ADAM ist die Flexibilität für die Zukunft gesichert.

Wirtschaftlich, benutzerfreundlich, flexibel

  • Archivierung von Bildern und digitalen Videos
  • Übernahme der Patientenstammdaten Anschluss aller Bildquellen (RGB, Y/C, Composite)
  • Befunderstellung über medizinische Datenbanken Qualitätssicherung durch Terminologiestandards
  • Statistik und Leistungserfassung
  • Modernster Datenschutz
  • Scan-Funktion für Fremdbefunde (z.B. Histologie)
  • Direkter Import & Export von Daten und Bildern Schnittstellen-Module für HL7, DICOM, BDT u.a.
  • Kommunikation über Intranet und Internet

Prospekt Fujinon ADAM EF-101 zum Download (PDF)


Die intelligente Imaging-Software für den EPX-4400

DICOM & Image Gateway, abgekürzt DIG, ist die neue Software für die digitale Übertragung und Bearbeitung von Befundbildern. Als optionales Programm im Video-Prozessor EPX-4400 verbindet DIG Datenbank und DICOM-Server und leitet die Bilder via Autorouting direkt an Dokumentations- , Verwaltungs- und PAC-Systeme weiter. Mit DIG wird die Endoskopie vollständig IT-kompatibel.

Vielseitig und ökonomisch.
DIG lädt die Befundbilder direkt von dem Prozessor EPX-4400 über den digitalen Netzwerkanschluss herunter. Um Kosten für Viewer, Drucksoftware, Bildgrabber und Videokabel zu sparen, können sie auch sofort aus dem Webbrowser ausgedruckt werden. Die Bilder werden automatisch an Dokumentations- und PAC-Systeme weitergeleitet, wo sie dauerhaft gespeichert werden und jederzeit schnell abrufbar sind. Die Verbindung mit verfügbaren Patientendaten macht sie eindeutig identifizierbar.

Grenzenlose Unabhängigkeit und Mobilität.
Die Bilder sind aus allen angeschlossenen Untersuchungsräumen zentral abruf- und steuerbar. So können eine oder mehrere Endoskopieeinheiten gleichzeitig verwaltet werden. Der integrierte Webserver ermöglicht eine ortsunabhängige Betrachtung und der WLAN-Netzwerkanschluss den mobilen Bildempfang, zum Beispiel mit Laptop. Die Kabel zwischen Endoskopieeinheit und Netzwerk sind somit überflüssig, was die Raumreinigung erheblich erleichtert.

Prospekt Fujinon DIG zum Download (PDF)

All rights reserved. (c) 2012 Reinhard Di Lena GmbH
Sitemap